Logo
Link Startseite Link 1. FC Köln Link Fanblog Link Forum Platzhalter Link Impressum
Interview Ein Interview von "BVB-Podcast" über Dortmund und den 1. FC Köln!
Der Kommentar

18.03.2011 21:30 | Guido Stollenwerk

Am vergangenen Dienstag wurde FC-blog von der Website "Auslaufen - Der BVB-Podcast" für ein Interview mit Rückblick auf das vergangene Auswärtsspiel gegen Borussia Dortmund angesprochen.

Unter der Serie "Auslaufen, Runde #12" nahm ich als FC-Fan via Skype Stellung zum vergangenen Auswärtsspiel gegen Dortmund, den allgemeinen Eindrücken zum BVB aus FC-Sicht, der Einschätzung von Michael Rensing und, eine bittere Gemeinsamkeit, der Nachklang von Ex-Manager Michael Meier.

Die komplette und wirklich interessante Sendung könnt ihr als Podcast hier nachhören. Bei 2:41:30h beginnt das Interview mit FC-blog. Weitere Gäste waren Carsten Cramer (Marketingchef BVB) sowie Fans von Bayern München, St. Pauli und Kaiserslautern. Für all denjenigen, denen das zu viel ist, hier ein Auszug des Interviews:

Für alle, die den Audiokommentar nicht folgen können, hier die Niederschrift des Interviews. Bitte beachtet, dass ich nur die klassischen "Ähms" und "Öhs" ausgelassen habe, der Rest ist der genaue Wortlaut:

So, und da sind wir bei der nächsten Einwechslung. Diesmal sind wir schon beim 1. FC Köln. Ich, bzw. wir haben mit Guido von FC-blog gesprochen. Ja Guido, wie habt ihr denn bei euch in der Szene das Spiel allgemein gesehen?

FC-blog: Ja, es ist natürlich klar das Dortmund, ungeachtet des niedrigen Standes von 1:0 drückend überlegen war, eigentlich auch über 90 Minuten. Der FC hatte die ein oder andere Chance am Ende hier noch den "lucky punch" zu machen, aber das wäre zu viel gewesen und nicht wirklich verdient. Ich denke mal auch, dass das in der Fanszene relativ eindeutig ist, dass die Niederlage vollkommen in Ordnung geht.

Euer Torhüter Michael Rensing hat quasi überragend gehalten. Wie habt ihr den gesehen?

FC-blog: Sehr stark, sehr stark! Also das ist schon wirklich ein wenig überraschend. Man wusste ja schon, dass Rensing schon gut war, aber in zu große Fußstapfen getreten ist. Ich hätte ihm aber noch mehr Zeit eingeräumt von mir aus und ich denke mal viele andere auch. Weil er halt vertragslos war. Man wusste nicht genau, wie fit und wie spontan er da ist auf dem Platz. Also bisher sind wir mehr als überrascht und freuen uns richtig, dass der Coup gelungen ist.

Ja das kann ich voll nachvollziehen. Jetzt hat sich bei uns auch in den letzten Jahren auch in den Außendarstellung relativ viel getan. Wie wird der BVB bei euch in der Szene denn allgemein gesehen?

FC-blog: Also momentan finde ich es eigentlich sehr, sehr gut. Es war halt vielleicht auch im Nachhinein noch, dass ihr ja auch die Probleme mit dem Herrn Michael Meier hattet, dass man da ein bisschen Verständnis zu hatte. Ich finde auch allgemein durch die Mannschaft, aber auch durch den Trainer kommt der BVB sehr gut rüber. Also ich kann jetzt nicht für alle sprechen, aber mit den meisten mit denen ich in Kontakt stehe ist Dortmund a) sowieso schon Meister, das ist ja schon seit Monaten eigentlich klar, aber auch gerne als Meister angenommen. Also da gibt es eigentlich keinerlei Probleme. Wir fanden das auch z. B. sehr schön, dass beim Hinspiel hier in Köln die Dortmunder auch so fair waren und unsere Choreo sehr gewürdigt haben. Also, dass wir da Applaus bekommen haben von euch und so. Das war auch eine schöne Geste. Und eigentlich finde ich, seid ihr gut dabei.

Ja du hast gerade schon Michael Meier angesprochen. Da möchte ich das gerne noch mal kurz aufgreifen. Ich hatte das ein bisschen so in Erinnerung, du kannst mich gerne korrigieren, dass er am Anfang bei euch so ein bisschen, bzw. nicht so kritisch gesehen wurde, obwohl ihr ihn ja eigentlich relativ kurz nach dem Bruch bei Borussia Dortmund übernommen habt. Wie hat sich da eure Sicht auf ihn in der Zeit entwickelt?

FC-blog: Ähm ja, was das schwierige war, und wo sich am Ende die meisten drauf fokussiert haben, und wo auch garantiert ein Anteil von richtig ist, ist das er es auch mit Schuld war, wie die momentane Lage war. Man konnte aber nicht genau feststellen, wer ist genau für was verantwortlich. Das ist ja auch die Aktion von der Faninitiative FC-reloaded, dass man einfach da ein bisschen die Kompetenzen klarer herausbringt. Am Anfang war der Herr Meier schon gerne gesehen. Man hat halt gedacht, okay, er würde den Fehler einsehen wie er den BVB an die Wand gewirtschaftet hat und würde es anders machen. Er hat ja Kontakte und auch, denke ich mal, ein gutes Fachwissen über den aktuellen Markt. Das möchte ich ihm nicht absprechen. Aber bei Köln ist dann irgendwie doch der Wurm drin gewesen. Auch mit dem "Hauptsache Namen" und "keine jungen Talente" mehr da gewesen. Dann hat der kicker ja veröffentlicht, wer uns alles angeboten wurde und Meier abgelehnt hat. Ob das jetzt am Ende der Herr Meier war oder der Herr Overath, dass weiß man leider nicht. Und das ist das Problem halt bei uns. Aber es ist halt nicht wirklich positiv am Ende mit dem Herrn Meier gelaufen.

Das hat man gesehen. Die Meiersche Transferpolitik. Ich weiß gar nicht mal wann, aber irgendwann gab es da auf unserer Fanzone, auf schwatzgelb.de, sogar mal einen Artikel. Ich meine, da wurde er als Rudis Resterampe gesehen. Soviel gab bei uns zur eurer Transferpolitik.

FC-blog: *Verschmitztes Lachen*

Dann danke, dass du dir die Zeit genommen hast.

FC-blog: Sehr gerne!

In diesem Sinne
FC-blog

Gleich im Forum mitdiskutieren!



zurück
Info Zitate Zitatsammlung

Info Werbung
Werbung

Link twitter Link RSS-Feed Link facebook

Info Spielplan
Saison 2010/2011

Info Tabelle
Tabelle


Auflösung optimiert für 1024x768 Pixel