Logo
Link Startseite Link 1. FC Köln Link Fanblog Link Forum Platzhalter Link Impressum
Schalke Der 1. FC Köln beim "Liga Total! Cup" 2010!
01.08.2010 20:30

An diesem Wochenende hat sich der 1. FC Köln wahrlich nicht mit Ruhm bekleckert. Die Spiele des "Liga Total! Cups" dürfen als gehobene Testspiele angesehen werden. Trotzdem sollte das primäre Ziel zwei Wochen vor der Bundesliga sein, neben Erfolgserlebnissen die erste Elf zu finden.

Das Halbfinale 1. FC Köln 1:3 Bayern München (n. E.)

Insgesamt war es ein schwaches Spiel vom 1. FC Köln. Das Ergebnis lässt, angesichts der aufgelaufenen B-Elf von Bayern München, vielen Fans die Haare zu Berge stehen. Trotzdem gab es auch gute Erkenntnisse.

Der junge Stephan Salger (20) ersetzte Ehret als linken Verteidiger und bot eine anständige Leistung. Sicherlich ist das abgerufene Potential noch ausbaufähig, jedoch hat er die Technik lange Bälle sicher zum eigenen Mann zu schlagen und versucht sich klug ins offensive Spiel einzuschalten.

Auch der lange verletzte Martin Lanig (26) zeigte gute Ansetze und Sicherheit am Ball. Viele Fehlpässe und Ballverluste zeigten jedoch, dass die Automatismen und Laufwege noch Besserung bedürfen. Jedoch dürfte ihm die Zukunft im rechten Mittelfeld gehören, da er ständig von der Mannschaft im Anspiel gesucht wurde.

Neben Lanig waren Taner Yalcin (20) und Youssef Mohamad (30) die besten Spieler auf dem Platz. Während Mohamad gewohnt souverän agierte zeigte Yalcin, dass er eine ernsthafte Alternative im offensiven Mittelfeld ist. Beide Zuspiele auf Novakovic brachten die Torgefahr, die dem FC so oft gefehlt hatte.

Milivoje Novakovic (31) zeigte in seinem ersten Testspiel der Saison noch eindeutige Defizite im Abschluss. Ging sein erster Schuss noch knapp am linken Pfosten vorbei, übertrieb er es bei seiner zweiten Großchance. Mit allen Freiheiten alleine vorm Tor der Bayern versuchte er die spektakulärste Aktion - einen eleganten Heber. Leider ging auch dieser vorbei und so muss er sich den Schuh der Niederlage mit anziehen.

Insgesamt war der Auftritt der gesamten Mannschaft zu schwach. Der 1. FC Köln ließ zwar im gesamten Spiel fast nichts zu, doch war von Spielkultur und durchdachten Offensivangriffen nicht allzu viel zu sehen.

Mondragon -3- (TW) | Brecko -4- (RV) Pezzoni -4- (IV) Mohamad -2- (IV) Salger -3- (LV)
| Lanig -3- (RM) Petit -3- (DM) Jajalo -5- (LM) | Yalcin -2- (OM) | Freis -5- (ST)
Novakovic -4- (ST)

46. Minute Ionita -4- (ST) für Novakovic
53. Minute Clemens -/- (ST) für Freis

kleines Finale 1. FC Köln 0:3 Hamburger SV

Gegen einen starken Hamburger SV wurden die Probleme des 1. FC Köln gnadenlos aufgezeigt. So fanden im Stellungsspiel und Abwehrverhalten eklatante Fehler statt.

Die durcheinander geworfene Abwehr mit Brosinski (RV), McKenna (IV), Pezzoni (IV) und Ehret (LV) hielt zunächst gut stand und die ersten zehn Minuten gehörten eindeutig dem 1. FC Köln. Die einzig konkrete Chance aufs Tor hatte abermals Novakovic, nach einer Flanke von Brosinski. Trotz eines gefühlvollen Kopfballs scheiterte er jedoch knapp.

Nach einigem Zögern fand sich der Hamburger SV immer besser zurecht und begann geschickt seine Fäden zu spinnen. Vor allen Dingen Ze Roberto wirbelte ein ums andere Mal durch die Kölner Abwehrreihen.

Spätestens jetzt offenbarte sich hier, dass Ehret und Brosinski keine sinnvolle Lösungen sind, da beide keine gelernten Außenverteidiger sind. Trotzdem musste Ehret das Spiel durchspielen. Hier wäre eine Einwechslung von Salger oder Giannoulis mit Sicherheit sinnvoll gewesen. Zudem hätte ganz Köln gerne die Einwechslung von Andrézinho statt Brecko begrüßt.

Weiter funktioniert die Abwehr ohne Geromel und Mohamad keinesfalls. Hoffen wir, dass in dieser Saison niemals beide zugleich ausfallen werden.

Hatte der 1. FC Köln dann, trotz teils riesiger Lücken in der Abwehr und defensiven Mittelfeld, den Ball erobert, war das Kombinationsspiel weiterhin eher dürftig.

Die verdiente Niederlage zeigt auf, dass eine zu sehr durcheinander gewirbelte Mannschaft nicht in der Lage ist in der Bundesliga zu bestehen. Einzig Varvodic zeigte eine starke Leistung und rechtfertig anscheinend das Handeln des FC, Thomas Kessler an St. Pauli zu verleihen.

Man darf nur hoffen, dass Soldo genau diese Erkenntnis gewinnen wollte. Anders kann man die Aufstellung und Einwechslungen nicht verstehen.

Der nächste Test findet am 04.08.2010 gegen TSV Germania Windeck statt.

Varvodic -2- (TW) | Brosinski -5- (RV) McKenna -4- (IV) Pezzoni -5- (IV) Ehret -5- (LV)
| Lanig -4- (RM) Matuschyk -4- (DM) Jajalo -4- (LM) | Yalcin -3- (OM) | Ionita -3- (ST) Novakovic -3- (ST)

30. Minute Freis -5- (ST) für Novakovic
39. Minute Brecko -4- (RV) für Brosinski
50. Minute Buchtmann -/- (RM) für Lanig
50. Minute Yabo -/- (OM) für Yalcin


In diesem Sinne
FC-blog



zurück
Info Zitate Zitatsammlung

Info Werbung
Werbung

Info Transfers
Zugänge:
Andrézinho, LV/RV (Vitoria Guimaraes)
Mato Jajalo, M (AC Siena,
1 Jahr ausgeliehen mit Kaufoption)
Christopher Buchtmann, M (FC Fulham)
Martin Lanig, OM (VfB Stuttgart)
Kostas Giannoulis, LV (Iraklis Saloniki)
Alexandru Ionita, ST (Rapid Bukarest)
Abgänge:
Michael Gardawski, OM (VfB Stuttgart,
1 Jahr ausgeliehen)
Thomas Kessler, TW (St. Pauli, 1 Jahr
ausgeliehen)
Maniche, OM (Sporting Lissabon)
Pierre Wome, LV (offen)

Info Spielplan
Saison 2010/2011

Info Tabelle
aktuelle Tabelle

Info Fans/Clubs
Spielfeldrand - Das Magazin
FC-blog.de
Eure Werbung soll im Austausch hier stehen? Meldet Euch unter
fans(a)fc-blog.de


Auflösung optimiert für 1024x768 Pixel