Logo
Link Startseite Link 1. FC Köln Link Fanblog Link Forum Platzhalter Link Impressum
Geißbockheim Verletzungspech vor dem Spiel gegen Freiburg!
Vorbericht | 1. FC Köln : SC Freiburg

24.02.2011 19:10 | Guido Stollenwerk

Das Spiel gegen den Sportclub Freiburg am kommenden Samstag dürfte für Volker Finke ein ganz besonderes sein. Immerhin ist Freiburg unter Finkes Händen zu dem Club geworden, der es heute immer noch ist. Eine gute Anlaufstelle für junge Talente und ein Verein, der für seine Einsatz-möglichkeiten wirtschaftlich und sportlich sehr gut da steht.

Immerhin belegt Freiburg zurzeit den 6. Platz in der Bundesliga und hat ganz elf Punkte mehr auf dem Konto als der 1. FC Köln. So dürfte Finke das erste Spiel gegen Freiburg nicht gerade leicht fallen. Wobei sportlich gesehen jedes Spiel des FC nicht gerade ein Selbstläufer ist. Auch wenn der Trend momentan nach oben zeigt.

Aber es gibt noch viel zu tun für den neuen Sportdirektor Finke. Das zeigten in dieser Woche die momentanen Trainingsbedingungen deutlich. Bedingt durch schlechte Verhältnisse der Trainingsplätze am Geißbockheim leiden zurzeit allein vier Profis an Muskelfaserrissen. Ein Munkeln, dass auch die Trainingseinheiten von Frank Schaefer ihren Teil dazu beigetragen haben könnten, dürfte sich nicht bestätigen. Zwar hat Schaefer das Training im Vergleich zu Vorgänger Soldo deutlich angezogen, dürfte aber noch nicht in den Fachbereich eines Felix "Quälix" Magath fallen.

Nachdem sich in dieser Woche auch Pedro Geromel und Slawomir Peszko in die Verletztenriege eingereiht haben, verlegte Schaefer das restliche Training in das ehemalige Müngersdorfer Stadion. Keine Lösung auf Dauer, aber was soll man machen? Weiterhin fehlen verletzt Chihi, Matuschyk, McKenna und Schorch, durch Gelbsperren Brecko und Petit.

Zuversicht gibt der Verlauf der letzten sechs Spiele, beginnend mit der Rückrunde. Ein Spiel verloren, zwei Unentschieden und drei Siege belegen, dass unter Schaefer die Mannschaft kompakter, aktiver und intensiver in die Spiele geht. Gegen Freiburg sind nun die Reservisten gefordert ebenfalls zu zeigen, dass sie das Spielprinzip unter Schaefer verstanden haben und sich in das Grundsystem ohne Probleme einfügen können. Ob vier gezwungene Veränderungen der Startelf zu viel Belastung sein können, oder aber die "Männer" aus der zweiten Reihe ihre Chance nutzen, wird man sehen.

Die Frage wird nur sein, wer die Chance erhält, sich zu beweisen. Zwei Spieler dürften feststehen: Mato Jajalo und Kevin Pezzoni werden gegen Freiburg wohl gesetzt sein. Ob Andrezinho oder Makino die zweite defensive Lücke füllen wird und wer den vierten freien Platz erhält, darf gerne spekuliert werden. Alternativen im Kader gibt es noch.

Einfach wird es für den 1. FC Köln wohl nicht werden. Jedoch darf man mehr Offensive als gegen Hoffenheim wohl erwarten. Erstens ist Freiburg offensiv nicht so stark wie Hoffenheim. Zweitens haben wir Heimspiel! Die Stimmung wird die Mannschaft jedenfalls ankurbeln. Wir drücken die Daumen!

In diesem Sinne
FC-blog

Gleich im Forum mitdiskutieren!



zurück
Info Bundesliga
Spielpaarung

Info Werbung
Werbung

Aufstellung
Spieler
Trenner
Spieler
Spieler
Spieler
Spieler
Trenner
Spieler
Spieler
Trenner
Spieler
Spieler"
Spieler
Trenner
Spieler

Info Zitate Zitatsammlung

Info Spielplan
Saison 2010/2011

Link twitter Link RSS-Feed Link facebook

Info Tabelle
Saison 2010/2011
Tabelle


Auflösung optimiert für 1024x768 Pixel