Logo
Link Startseite Link 1. FC Köln Link Fanblog Link Forum Platzhalter Link Impressum
im Training Fazit des Trainingslagers in Tröpolach/Österreich!
27.07.2010 18:50

Das Trainingslager in Tröpolach/Hermador neigt sich dem Ende zu. Nach 10 Tagen intensiven Training ist der Aufbruch nicht ganz unerwünscht, haben doch einige Chaoten während der Anwesenheit und der Testspiele nicht gerade positiv auf den 1. FC Köln aufmerksam gemacht.

Immerhin Lukas Podolski dürfte den Österreichern noch ein Begriff sein, der mit verantwortlich für die letzte Niederlage der Partie Deutschland gegen Österreich war. Doch war dies am 06.02.2008. Im Trainingslager durften sie Poldis Leistung nicht bewundern, er verweilt noch im wohlverdienten Urlaub.

So bekamen vor allen Dingen die jungen Talente des 1. FC Köln eine Chance, auf sich aufmerksam zu machen. Weitestgehend ist dies ihnen auch gelungen. Lediglich der Neuzugang Kostas Giannoulis (LV/22) konnte noch nicht recht überzeugen.

So studierte der FC ohne die Verletzten Chihi und Schorch sowie den fehlenden Podolski wichtige Automatismen und Laufwege ein. Dabei bleibt die Frage nach der entgültigen Startformation genauso unbeantwortet wie die Frage, wie schnell sich Lukas Podolski in die geübten Abläufe einfinden kann. Immerhin soll er eine wichtige Rolle, zentral hinter den Spitzen, einnehmen.

Michael Meier dagegen sichtet Transfermöglichkeiten über Transfermöglichkeiten. Der vorher heiß gehandelte Spieler Vanden Borre wurde, vermutlich aus finanziellen Gründen, nicht geholt. Doch während viele Fans noch ihren Unmut über die nicht georderte Verstärkung freien Lauf ließen, zog Meier ein weiteres Kaninchen aus seinen, schier unerschöpflichen, Transferhut.

Nun soll, angeblich, der Vertrag mit dem Brasilianer Andrézinho (RV/28) so gut wie fix sein. Trainer Zvonimir Soldo düfte sich darüber freuen, pocht er doch weiterhin für einen Konkurrenten auf der rechten Abwehrseite. Miso Brecko, bisherige Nummer 1 als rechter Verteidiger, sollte dies als weiteren Anreiz sehen, sein Offensivspiel zu verbessern. Denn auch er stellte fest: "Es weht ein neuer frischer Wind."

Sollte der 1. FC Köln es schaffen, sich als geschlossene Einheit in der Bundesliga zu präsentieren, hat der FC unter Zvonimir Soldo seine Hausaufgaben gemacht. Wenn auf der Gegenseite die zahlreichen Fans des 1. FC Köln mit realistischen Ambitionen in die kommende Saison gehen, dürfte die Heimat Rheinenergie Stadion hoffentlich bald wieder ein Ort sein, indem erfolgreicher Fußball gespielt wird. Das Wort "ansehnlich" lassen wir vorerst noch in der Schublade.

Nächster Test ist am 31.07.2010 auf Schalke. Dort nimmt der 1. FC Köln am "LIGA total! Cup" teil und spielt gegen den aktuellen deutschen Meister Bayern München.

In diesem Sinne
FC-blog



zurück
Info Zitate Zitatsammlung

Info Werbung
Werbung

Info Spielplan
Saison 2010/2011

Info Tabelle
aktuelle Tabelle


Auflösung optimiert für 1024x768 Pixel