Logo
Link Startseite Link 1. FC Köln Link Fanblog Link Forum Platzhalter Link Impressum
Gedenkwand Robert Enke Drei Punkte sind Pflicht!
Vorbericht Hannover 96 : 1. FC Köln

20.10.2010 18:10 | Guido Stollenwerk

Beim 1. FC Köln herrscht Chaos, Overath verweilt bis Donnerstag weiterhin im Urlaub während am kommenden Samstag das erste wirkliche Endspiel in Hannover ansteht.

Michael Meier gibt unumwunden zu: "Unsere Außendarstellung ist zum Weglaufen."

Fraglich warum dann Michael Meier, offizieller sportlicher Geschäftsführer, immer noch Interviews gibt während Christopher Lymberopoulos, offizieller Pressesprecher, dem Anschein nach weiterhin im Untergrund arbeitet. Wo kann man das letzte Interview dieses Herrn nachlesen?

Es muss endlich Ordnung, Struktur und Einigkeit beim 1. FC Köln einziehen!

Das fängt damit an, dass Wolfgang Overath als Präsident und Hauptverantwortlicher seinen Urlaub hinten anstellen sollte, Michael Meier endlich den Kader in Absprache mit dem Trainer optimiert anstatt pausenlos mit dem Medien zu schwadronieren und Trainer sowie Mannschaft daran arbeiten, konsequent ihre Leistung zu optimieren.

Es muss eine positive Einstellung her! Weder eine "Larifari-" noch eine "Was soll ich tun"-Haltung hilft dem 1. FC Köln weiter! Von daher zeigen wir Euch Interviews von Hannoveranern nach dem letzten Auswärtsspiel gegen 96. Eine kleine Hoffnung auf eine Wiederholung besteht:

Roland Koch, ehemaliger Co-Trainer von Christoph Daum beim 1. FC Köln, hat beim aktuellen FC-Stammtisch den Kern der Sache richtig erfasst. Es muss die derzeit fehlende Leidenschaft von jeder Seite aus vorgelebt werden. Dazu gehört ein Management, dass ihre Mannschaft stark redet. Das sich fragt, warum Lukas Podolski mit seinen Äußerungen an die Öffentlichkeit gegangen ist, anstatt auf Vertragsbestandteile zu pochen. Ein Management das Aufgaben und Entscheidungen des Trainers nicht mehr vorweg nimmt.

Ebenso gehört ein Trainer dazu, der konsequent an den Mängeln der Mannschaft arbeitet und nicht darauf verharrt, dass manche Spielerpositionen nur unzureichend besetzt sind. Ein Trainer, der die Jugend mit ins Boot holt, den erfahrenen Spielern Verantwortung gibt und es schaffen sollte, dass die Mannschaft bei Anpfiff auf einen Sieg brennt und alles dafür geben wird. Dazu muss defensiv wie offensiv endlich eine klare Handschrift erkennbar sein, die Stellungsspiel, taktische Verschiebungen und einstudierte Spielzüge beinhaltet.

Letztlich gehört auch die Mannschaft mit dazu. Es kann nicht sein, dass sich manche Spieler hinter den Größen des Teams verstecken, manche ihren falschen Ehrgeiz nicht im Dienst der Mannschaft schlucken und sie nicht als Mannschaft auf den Platz stehen. Wir sind nicht Bayern München. Es ist normal, dass unsere Spieler in jedem Spiel Fehler machen. Egal ob jung oder alt. Dafür muss die Mannschaft so eng zusammen stehen, dass jeder die Fehler der anderen ausbügelt.

In allen oben angesprochenen Punkten hat der 1. FC Köln deutliche Defizite. Ob ein Personalwechsel nötig ist und wie er aussehen soll, liegt am Vorstand. Aber es wird Zeit, die Probleme endlich zu bereinigen und den 1. FC Köln wieder als eine Einheit zu präsentieren. Das geht nicht sofort und von heute auf morgen. Aber gegen Hannover könnte es ein Anfang sein!

In diesem Sinne
FC-blog

Gleich im Forum mitdiskutieren!



zurück
Info Bundesliga
Spielpaarung

Info Werbung
Werbung

Aufstellung
Spieler
Trenner
Spieler
Spieler
Spieler
Spieler
Trenner
Spieler
Trenner
Spieler
Spieler"
Spieler
Spieler
Trenner
Spieler

Info Zitate Zitatsammlung

Info Spielplan
Saison 2010/2011

Link twitter Link RSS-Feed Link facebook

Info Tabelle
Tabelle


Auflösung optimiert für 1024x768 Pixel