Logo
Link Startseite Link 1. FC Köln Link Fanblog Link Forum Platzhalter Link Impressum
Münchner Fans Mit Glück und Willen einen Punkt erkämpft!
19.09.2010 21:55

Der 1. FC Köln erkämpft sich mit Glück einen wichtigen Punkt in der laufenden Saison 2010/2011. Die angekündigte Abwehrschlacht wurde bravourös gemeistert und hatte nebenbei noch zwei gute Chancen einen Sieg mitzunehmen.

Nur wären drei Punkte dann doch unverdient gewesen. Bayern München hatte teilweise über 80 Prozent Ballbesitz und konnte doch kein einziges Tor verzeichnen.

Dazu kommt, dass den Kölnern, im Gegensatz zum Münchner Champions-League-Spiel gegen Rom, Platz für Konter gelassen wurde. Doch der Reihe nach.

Trainer Zvonimir Soldo ließ seine siegreiche Elf gegen St. Pauli weitestgehend unangetastet. Lediglich Neuzugang Andrezinho musste für Brecko als rechter Verteidiger weichen, da Brecko eindeutig die besseren Defensivqualitäten besitzt. Zur Freude der FC-Fans rief Brecko im laufenden Spiel sein volles Potential gegen Bayern München ab und machte seinen Gegenspieler Ribery, mit tatkräftiger Unterstützung seiner Mitspieler, das Leben zum Ende hin immer schwer.

Daneben agierte mit Geromel und Pezzoni die Innenverteidigung sehr konzentriert und aufmerksam. Geromel zeigte bereits im zweiten Spiel nach seiner Verletzung, dass er für den 1. FC Köln unersetzlich ist. Geromel verlieh Pezzoni die nötige Sicherheit und spielte bereits wieder bei 120 Prozent.

Fabrice Ehret komplettierte die Abwehrreihe des 1. FC Köln ein weiteres Mal und steigert seine Defensivleistung merklich. Daneben arbeitete die komplette Mannschaft mit nach hinten, so dass die Münchner zwar mehr Ballbesitz hatten, daraus aber kein Vorteil entstand.

Wurde dieses kompakte Bollwerk überwunden stand mit dem Kölner Faryd Mondragon der Turm in der Brandung parat um alle Chancen teils sensationell zu vereiteln und seinen Kasten sauber zu halten.

Daneben versuchte der 1. FC Köln mit diesen defensiven Mitteln die Bayern weit aus der eigenen Hälfte zu halten und rückte geschlossen Richtung Mittellinie raus. Gerade in der ersten Halbzeit konnte man dies, wenn Bayern den Ball am eigenen Strafraum eroberte, schön beobachten.

Daneben vernachlässigte der 1. FC Köln seine Offensive nicht. Nur war es, neben der Abwehrsicherung, sehr schwer die Lücken bei Bayern zu finden.

So hatte der junge Spielmacher Taner Yalcin in der ersten Hälfte eine gute Möglichkeit und sein Schuss ging nur knapp am Kasten der Bayern vorbei. In der zweiten Spielhälfte hatten Freis und Brecko zwei weitere Möglichkeiten, die von Keeper Butt gut pariert wurden.

Auch die mitgereisten Kölner Fans im ausverkauften Stadion müssen lobenswerter Weise erwähnt werden. Sie machten bereits vor Anpfiff eine Stimmung, die teilweise alles übertönte. Als zwölfter Mann hatten sie so großen Anteil daran, die Null zu halten.

Schönste Spielszene:

Faryd Mondragon und seine zahlreichen Paraden, die Bayern München schier zur Verzweiflung brachten.

Spielfazit:

Ein glücklicher Sieg für Köln wäre zwar grandios gewesen, doch hatte der FC auch diesmal das nötige Quäntchen Glück in seinen Reihen, bei den zahlreichen Angriffen der Bayern nicht in Rückstand zu geraten.

Mannschaft und Fans können zu recht stolz auf die Leistung sein!

In diesem Sinne
FC-blog

Gleich im Forum mitdiskutieren!



zurück
Info Bundesliga
Spielpaarung

Info Werbung
Werbung

Info Mann des Spiels
Mann des Spiels

Aufstellung
Spieler
Trenner
Spieler
Spieler
Spieler
Spieler
Trenner
Spieler
Trenner
Spieler
Spieler"
Spieler
Spieler
Trenner
Spieler
Trenner
ab 65. Minute für Yalcin: Spieler
ab 85. Minute für Jajalo: Spieler
ab 90. Minute für Clemens: Spieler
Trenner
Legende: Jeder Spieler beginnt mit 2 Sternen.

Info Spielplan
Saison 2010/2011

Info Spielplan
Saison 2010/2011


Auflösung optimiert für 1024x768 Pixel