Logo
Link Startseite Link 1. FC Köln Link Fanblog Link Forum Platzhalter Link Impressum
Südkurve Offensiv zu harmlos!
09. Spieltag | Hannover 2:1 Köln

24.10.2010 11:15

Der 1. FC Köln verliert verdient mit 2:1 in Hannover. Nachdem erneut die erste Viertelstunde verschlafen wurde schafften es die Kölner nicht mehr, Hannover ernsthaft in Gefahr zu bringen.

Es kann schon wehtun. Vor dem Spiel keimte bei vielen Fans neue Hoffnung auf. Ein Sieg nach der Leistung gegen Dortmund war möglich. Das Präsidium stand, ungeachtet der letzten Vorkommnisse, eng zusammen und signalisierte damit, dass man gegen Hannover eine ernsthafte Chance hätte. Ein bitterer Trugschluss.

Bereits in der 4. Minute reichte eine kleine Kette von Fehlern aus und Köln lag zurück. Youssef Mohamad machte gegen Didier Ya Konan lediglich den Laufweg am Strafraum zu, stand aber zwei Meter vom Mann weg. Der zu Hilfe eilende Petit kam zwei Schritte zu spät. Ya Konan schlenzte daraufhin den Ball wunderschön und unhaltbar in rechte Eck, da Miro Varvodic ein paar Meter zu weit vor dem Tor stand. Wobei ihn bei diesem Gegentor die wenigste Schuld trifft. Hier muss Mohamad konsequent am Mann stören und diese Chance ergibt sich gar nicht erst.

In der 15. Minute hatte Adam Matuschyk einen ärgerlichen Ballverlust im Mittelfeld und Hannover führte den ersten Konter aus. Da Lanig von hinten kommend und Andrezinho zu spät am Mann waren kam der Ball an den rechten Strafraum. Andrezinho kam, bedingt durch den eben verlorenen Zweikampf, erneut zu spät und Konstantin Rausch konnte in Ruhe an den ersten Pfosten flanken. Zwischen Geromel und Mohamad rauschte Ya Konan an und hielt den Kopf hin. 2:0 für Hannover.

Viertelstunde vorbei, zwei Gegentore und null Torgefahr auf Seiten des FC. Damit war die gedachte Taktik erneut im Eimer. Der 1. FC Köln musste nun das Spiel machen. Damit lag das größte Problem auf dem Platz.

Um keine falsche Vorstellung zu bekommen: Der FC war stets sehr bemüht ein Angriffsspiel aufzuziehen. Es sah aber so aus, als ob sie nicht wüssten, wie das geht. Es reiten sich Fehlpässe an Stolperbälle, sinnfreie Kopfballstaffetten an ideenlose Pässe in die Breite.

Zvonimir Soldo reagierte zur Halbzeit und brachte mit Milivoje Novakovic endlich einen zweiten Stürmer für den jungen Christian Clemens.

Das brachte Schwung für 10 Minuten ins Spiel, änderte jedoch nichts an der nicht vorhandenen Offensivstärke der Kölner.

Es blieb dabei. Der 1. FC Köln konnte trotz 61 % Ballbesitz und erstaunlichen 57 % gewonnener Zweikämpfe nicht einen einzigen durchdachten Angriff vorzeigen, der Torgefahr versprühte.

Hannover 96 dagegen hatte einen ruhigen Tag erwischt. Sie spielten defensiv ihr Spiel runter und brachten durch Konter ab und an ein wenig Torgefahr ins Spiel. Sie spielten definitiv nicht am Limit. Der FC anscheinend schon.

Bezeichnend dafür eine Situation in der 81. Minute. Nach einer Ecke des FC fährt Hannover behäbig einen Konter aus. Bei jedem Ballführenden Spieler läuft der FC träge nebenher, meist im Rückwärtsgang. So kommt der Ball ungefährdet bis an den rechten Kölner Strafraum. Warum sich nicht wenigstens einer ein Herz nimmt und mal auf den Mann geht, anstatt neben her zu traben ist verwunderlich.

So sah das 2:1 Anschlusstor von Lanig auch eher nach Zufall aus. Nach einem Getümmel am Strafraum kommt der Ball zum gestarteten Martin Lanig, der aus spitzem Winkel die Bude noch macht. Überraschung in der 85. Minute!

Leider reichten die folgenden fünf Minuten nicht mehr aus um wenigstens noch einen Punkt aus Hannover zu klauen. Dieser wäre zwar dringend nötig gewesen, aber nach diesem Spielverlauf höchst unverdient.

Schönste Spielszene:

Kölns einzige Aktion bei der Keeper Florian Fromlowitz eingreifen musste. Einen Pfundsschuss von Lanig in der 51. Minute kann er nur mit Mühe zur Ecke klären.

Spielfazit:

Selten so deutlich wie in diesem Spiel. Das Kölner Offensivspiel weist erneut erhebliche Mängel beim Spielaufbau, Lauf- und Passwege und Taktik auf. Hier muss schnellstens Abhilfe her.

Der FC-Fan wurde erneut geprüft wie Leidensfähig er ist. FC-Blog erwartet, dass der Vorstand endlich reagiert und die, spätestens seit Donnerstag, bereitliegenden Pläne und Gedanken in die Tat umsetzt. Es muss gehandelt werden!

In diesem Sinne
FC-blog

Gleich im Forum mitdiskutieren!



zurück
Info Bundesliga
Spielpaarung

Info Werbung
Werbung

Info Mann des Spiels
Mann des Spiels

Aufstellung
Spieler
Trenner
Spieler
Spieler
Spieler
Spieler
Trenner
Spieler
Trenner
Spieler
Spieler
Spieler"
Spieler
Trenner
Spieler
Trenner
ab 45. Minute für Clemens: Spieler
ab 66. Minute für Matuschyk: Spieler
ab 66. Minute für Brecko: Spieler
Trenner
Benotungssystem

Link twitter Link RSS-Feed Link facebook

Info Spielplan
Saison 2010/2011

Info Zitate Zitatsammlung

Info Spielplan
Saison 2010/2011


Auflösung optimiert für 1024x768 Pixel