Logo
Link Startseite Link 1. FC Köln Link Fanblog Link Forum Platzhalter Link Impressum
Kölner Fans Frank Schaefers Traumeinstand!
10. Spieltag | 1. FC Köln 3:2 Hamburger SV

31.10.2010 15:50

Nachdem der 1. FC Köln bereits am Dienstag mit 3:0 im DFB-Pokal gewann, gewinnt der FC auch im zweiten Spiel mit 3:2 gegen den Hamburger SV. Drei sehenswerte Treffer von Milivoje Novakovic besiegeln endgültig seine Rückkehr in die Stammelf!

Der FC-Fan erlebt ein Hochgefühl wie lange nicht mehr. Beflügelt durch den Sieg gegen 1860 München in der Woche gingen die Diskussionen hoch her. Neben dem schnell dahin gesagten "Jetzt gewinnen wir 4:0" war mehrheitlich die Meinung, dass ein Unentschieden gegen die starken Hanseaten vollkommen reichen würde. Hauptsache die Mannschaft präsentiert sich anders und man sieht den Willen.

Der Wille war von Anfang an da. Ab Anpfiff wurde um jeden Zentimeter Raumgewinn gekämpft. So kam es, dass Novakovic bereits in der 4. Minute ein erstes Zeichen setzte. Seinen Schuss konnte Ersatztowart Jaroslav Drobny zu Ecke klären.

In der 11. Minute war es dann soweit. Nach eine Ecke von Lukas Podolski verlängerte Heiko Westermann unabsichtlich den Ball Richtung zweiten Pfosten wo Novakovic lauerte. Mit ein wenig Glück prallte der Ball von Drobny ab ins Tor. Die Führung für den 1. FC Köln!

Auch im weiteren Spielverlauf zeigte sich, dass sich Podolski und der junge Christian Clemens bei den ausgeführten Standards immer weiter verbessern. Ein Ergebnis, welches allerdings schon unter Ex-Trainer Soldo zu erkennen war.

Vier Minuten später wieder eine Standardsituation, diesmal allerdings für den HSV. Die reingezogene Ecke verwertete Joris Mathijsen per Kopf auf Miso Brecko. Seine Körperabwehr auf der Linie sprang dummerweise genau den heraneilenden Mladen Petric in den Lauf, der nur noch den Kopf hinhalten musste. Pech für Köln und der Ausgleich.

Der FC versuchte dagegen zu halten, es war ja gerade einmal eine Viertelstunde gespielt. Doch Hamburg zeigte in diesen Minuten, warum ein Sieg aus ihrer Sicht Pflicht war.

In der 24. Minute spielte Gojko Kacar aus dem Mittelfeld heraus einen langen Pass auf Heung-Min Son. Der junge Stephan Salger konnte nur hinterher gucken, während Son alleine auf das Tor zulief. Varvodic sprintete aus seinen Kasten, der Ball sprang jedoch noch einmal vor dem Sechzehner auf und Son lupfte den Ball über Varvodic Richtung Elfmeterpunkt. Ohne den Kopf zu heben schob er mit links ein und der Hamburger SV führte. Bitter!

Der FC gab weiterhin nicht auf und kämpfte weiter um jeden Zentimeter Raum. Nur fünf Minuten später gewann der schwach spielende Fabrice Ehret den Ball im linken Mittelfeld und passte auf Podolski. Dieser ging steil Richtung Grundlinie und schob den Ball Richtung Strafraum. Da der Ball nicht parallel zur Grundlinie lief, sah es im ersten Moment so aus, als ob der wartende Novakovic nicht mehr dran kommen würde. Doch nichts da, Novakovic zauberte den Ausgleich aus dem Fußgelenk, 2:2.

Nach dem Ausgleich fand das Spiel bis zur Halbzeit meist im Mittelfeld statt. Doch die Moral bis hierhin von Köln war erfreulich, gerade nach den Erlebnissen der letzten Wochen.

Nach der Pause ging der Kampf im Mittelfeld unerbittlich weiter, jedoch stets fair. Die erste Chance zur erneuten Führung hatte Hamburg auf dem Fuß, als Guerreros Schuss unhaltbar an die Latte knallte und von da aus ins Toraus sprang. Gefährlich!

Beide Mannschaften spielten bedacht, lauerten auf die offene Lücke. Da aber auch die Kölner Defensive diesmal aufmerksam agierte, war keine Lücke zu erkennen. Auch wenn in dieser Phase nicht allzu viel passierte, spannend war es allemal!

So kam es, dass erst zehn Minuten vor Schluss die Spannung ihren Höhepunkt erreichte, dafür aber bis zum Abpfiff anhielt! Nach Zuckerpass von Martin Lanig war die Hamburger Abwehr ausgehebelt und Podolski alleine halblinks vor dem Tor. Gekonnt zirkelte er das Leder ins rechte obere Eck, als der Pfiff ertönte. Abseits und eine wahrlich knappe Entscheidung. Das wäre es gewesen!

In der 84. Minute eröffnete Clemens mit einem Pass auf Brecko den nächsten Angriff. Dieser hatte endlich einmal Platz in der Offensive. Nach einem schönen Sprint legte er den Ball zurück in den Strafraum und Novakovic stand einmal erneut goldrichtig. Klingeling: 3:2! Die Stimmung im Stadion war nun auf ihren Höhepunkt!

Hamburg versuchte nun selbstverständlich alles nach vorne zu werfen! Doch der FC hielt gemeinsam dem Laden hinten dicht und ließ den Hanseaten keine Torchance mehr zu! Abpfiff und wichtige drei Punkte gegen den eigentlichen Favoriten! Einfach super!

Schönste Spielszene:

Der Abpfiff! Trotz der wunderbaren Tore von Milivoje Novakovic, ein Kölner Fan kennt das Zittern bis zum Schluss! Ein herrliches Gefühl endlich wieder einen Sieg eingefahren zu haben!

Spielfazit:

Das Trainerduo Schaefer/Lottner hat sich einen Traumeinstand erkämpft. Zwei Spiele, zwei Siege, 5 zu 2 Tore! Es spielt ein junger Stephan Salger als Linksverteidiger zwei Spiele durch und wird von Minute zu Minute besser. Der eigentliche Traumsturm Podolski/Novakovic harmoniert endlich miteinander. Nach über einem Jahr scheint es endlich zu funktionieren. Lanig und Matuschyk finden sich im defensiven Mittelfeld immer besser zurecht. Dazu wirkt die Truppe motiviert, jeder scheint seine Aufgaben zu kennen und der Wille ist deutlich sichtbar!

Keine Frage, der 1. FC Köln wird noch so einige Spieltage brauchen um sich von den Abstiegsrängen ernsthaft entfernen zu können. Auch werden noch Niederlagen und Rückschläge folgen. Zudem bleibt ein "Angriff auf Leverkusen" weiterhin Zukunftsträume. Trotzdem ist ein eindeutiger Aufwärtstrend zu erkennen. Wer jetzt noch aus dem Vorstand an einen "neuen Trainer" denkt, sollte freiwillig zurücktreten.

In diesem Sinne
FC-blog

Gleich im Forum mitdiskutieren!



zurück
Info Bundesliga
Spielpaarung

Info Werbung
Werbung

Info Mann des Spiels
Mann des Spiels

Aufstellung
Spieler
Trenner
Spieler
Spieler
Spieler
Spieler
Trenner
Spieler
Spieler
Trenner
Spieler
Spieler
Spieler"
Trenner
Spieler
Trenner
ab 68. Minute für Ehret: Spieler
ab 86. Minute für Clemens: Spieler
ab 90. Minute für Novakovic: Spieler
Trenner
Benotungssystem

Link twitter Link RSS-Feed Link facebook

Info Spielplan
Saison 2010/2011

Info Zitate Zitatsammlung

Info Spielplan
Saison 2010/2011


Auflösung optimiert für 1024x768 Pixel