Logo
Link Startseite Link 1. FC Köln Link Fanblog Link Forum Platzhalter Link Impressum
Auf Schalke
Der Betzenberg bleibt uneinnehmbar!
18. Spieltag | Kaiserslautern 04 3:0 1. FC Köln

19.01.2011 19:15

"Selten so nah dran an drei Punkten - und doch so weit weg" werden sich viele FC-Fans nach Abpfiff gedacht haben. Doch es blieb nach der Führung und einem Spiel gegen 10 Mann nur bei einem Punkt.

Da die Internetleitung endlich wieder steht, werden die meisten bereits unzählbare Spielberichte gelesen haben. Trotzdem will ich Euch meine Meinung nicht vorenthalten.

Es war klar, dass es schwer werden würde. Auswärtsspiel in Kaiserslautern. Dazu Ausfälle durch Krankheit und Verletzung von Brecko, Giannoulis, Jajalo, McKenna, Mohamad und Schorch. So nahm die Formierung der Startelf weitere Züge an, da auch die Neuzugänge Eichner, Rensing und Peszko zum Spielbeginn aufliefen.

Dadurch hatte es der 1. FC Köln nicht leicht, gegen die anstürmenden Teufel Boden zu gewinnen. Doch die Abwehr stand und auch Andrezinho sowie Pezzoni spielten solider, als man ihnen zugetraut hatte. Nach dem der erste Angriffssturm von Lautern abnahm, fand auch der FC langsam ins Spiel. Hilfe dazu bekam er durch einen famosen Fehlrückpass, der gegen den Pfosten tischte und von da aus lässig von Podolski verwertet wurde. Dazu kassierte Kaiserslautern die rote Karte, da sich Lakic zu einer versuchten Tätlichkeit hinreißen ließ, da Eichner bewusst provozierte. Der Regel nach eine korrekte Entscheidung, auch wenn sie einem etwas hart vorkommen durfte. Doch das kennt der FC-Fan ja bereits aus dem Hinspiel.

Alle Trümpfe zur Halbzeit in der Hand, kam ein völlig verunsicherter FC aus der Kabine und ließ sich immer mehr den Schneid abkaufen, bis schlussendlich der vollkommen verdiente Ausgleich für den FCK fiel. Trotz zwei weiteren dicken Möglichkeiten durch Podolski und Geromel kurz vor Schluss konnte der FC keine Führung mehr rausholen. Verdient?

Man kann jetzt viel munkeln und spekulieren. Auf der einen Seite hat man eine viel zu kurze Winterpause gehabt, dazu die zahlreichen Ausfälle. Hinzukommt, dass der 1. FC Köln mit einer neuen Abwehrreihe und eine komplett neuen linken Seite in das Spiel gegangen ist. Pessimisten hätten hier vor dem Spiel eine dicke Klatsche für den FC ahnen können. Dazu ist es nicht gekommen.

Aber wenn man dann die Tatsachen ins Auge fasst, dass der FC in Führung gegangen ist und 50 Minuten mit einem Mann mehr auf dem Platz stand, darf die Frage nach wichtigen drei Punkten durchaus gestellt werden. Immerhin hatte das Mittelfeld und Sturm nur einen neuen Mann in ihren Reihen. Was ist da schief gegangen, dass insbesondere in der zweiten Halbzeit dem FC offensiv so wenig gelang? Clemens erwischte einen schlechten Tag. Peszko deutete seine Stärken mehrfach an, doch kann in so einem heißen Spiel nicht alles zu Beginn funktionieren. Podolski spielte auf seine Wunschposition und zeigte viel Licht und Schatten. Mal unermüdlicher Antreiber und Motivator. Dann wieder nur lustloses Traben neben den überforderten Kollegen. Ebenso sah Novakovic am Ball selten gut aus.

Einzig Petit zeigte im defensiven Mittelfeld weiterhin eine überzeugende Leistung. Ärgerlich, dass ausgerechnet er nun erneut verletzt ist, da auch Matuschyk durch Unauffälligkeit glänzte.

Schönste Spielszene:

Der Freistoss an den Winkel von Podolski!

Spielfazit:

Nüchtern betrachtet erreicht man die Erkenntnis, dass im Vergleich zur Hinrunde in der Rückrunde bisher immerhin ein Punkt mehr geholt wurde. Ein Hoffnungsschimmer. Doch die phasenweise absolut untergetauchte Spielstärke im Mittelfeld muss dringend verbessert werden. Defensiv konnte sich die Leistung für FC-Verhältnisse durchaus sehen lassen.

Es bleibt dabei, die Rückrunde wird ein wahrer Marathon für den 1. FC Köln.

In diesem Sinne
FC-blog

Gleich im Forum mitdiskutieren!



zurück
Info Bundesliga
Spielpaarung

Info Werbung
Werbung

Info Mann des Spiels
Mann des Spiels

Aufstellung
Spieler
Trenner
Spieler
Spieler
Spieler
Spieler
Trenner
Spieler
Spieler
Trenner
Spieler
Spieler
Spieler"
Trenner
Spieler
Trenner
ab 45. Minute für Petit (Verletzung): Spieler
ab 75. Minute für Peszko: Spieler
ab 84. Minute für Novakovic: Spieler
Trenner
Benotungssystem

Link twitter Link RSS-Feed Link facebook

Info Spielplan
Saison 2010/2011

Info Zitate Zitatsammlung

Info Spielplan
Saison 2010/2011


Auflösung optimiert für 1024x768 Pixel