Logo
Link Startseite Link 1. FC Köln Link Fanblog Link Forum Platzhalter Link Impressum
Stadion Wolfsburg
Die Seuche hält weiter an!
31. Spieltag | VfL Wolfsburg 4:1 1. FC Köln

25.04.2011 16:05

Auch gegen den VfL Wolfsburg konnte sich der 1. FC Köln nicht durchsetzen und kassierte erneut eine derbe 1:4 Klatsche. Die Statistik aus den letzten fünf Spielen liest sich angesichts eines Torverhältnisses von 6 zu 18 und 3 Punkten einfach nur verheerend. Im Klartext kassierte der FC in den letzten fünf Spielen 3,6 Tore pro Spiel und machte 0,6 Punkte. Eindeutig zu wenig im wichtigen Endspurt!

Seit drei Spielen wartet der FC nun auf Punkte - drei Spiele folgen noch um den nun knappen Punktevorsprung über die Zeit zu retten. Wahrlich keine große Aufgabe, aber angesichts der momentanen Verhältnisse anscheinend keine lösbare.

Auch wenn Trainer Frank Schaefer unter der Woche der brodelnden Unruhe jegliche Basis entzog und seinen Abgang nach Saisonende ankündigte, brachte dies keine Ruhe in die Mannschaft. Zwar waren die Trainingseindrücke positiv und verbreiteten Hoffnung endlich die zahlreichen Gegentore abzustellen. Passiert ist dagegen erneut herzlich wenig. Es reicht halt nicht nur groß das Maul aufzumachen und jeden Spieltag dasselbe abzuliefern.

Dagegen sind die Fans, die am Montagmorgen beim Auslaufen der Mannschaft per Spruchband verkündeten "Wenn ihr absteigt, schlagen wir euch tot" keinen Deut besser. Bei allen verständlichen Frust über den momentanen Verlauf und dem Ohnmachtgefühl, dass man als Fan am wenigsten ausrichten kann, so was ist absolut nicht tragbar und spiegelt in keinster Weise die Meinung der wahren Fans wieder!

Trotzdem muss man, so schwer mir das als "Schaeferanhänger" auch fällt, die Frage aufwerfen ob Frank Schaefer die Mannschaft noch erreicht. Oberstes Ziel des 1. FC Köln muss weiterhin der Klassenerhalt bleiben. Und langsam Zweifel ich daran, ob Schaefer dies nach der Demontage durch die Presse und Verantwortlichen noch schaffen kann. Natürlich zählt hierzu weiterhin die stark inhomogene Kaderkonstellation, auf die Schaefer keinen Einfluss hatte.

So muss langsam überlegt werden, welche Spieler dem FC in den letzten Spielen noch weiterhelfen können und welche Spieler eiskalt auf der Tribüne Platz nehmen dürfen. Hier darf man nicht mehr auf einzelne Personen Rücksicht nehmen sondern den Verein in den Vordergrund stellen! Ist Andrezinho wirklich so viel schlechter als Brecko? Kann Makino mehr Schaden als Mohamad anrichten? Könnten zwei Jungspunde im defensiven Mittelfeld mehr Leidenschaft und Willen als Lanig und Petit zeigen?

Schwierige Fragen, da ja anscheinend auch Trainingseindrücke und Spielverhältnisse Welten trennen, warum auch immer! Daneben müsste die Mannschaft, mit der man die letzten Spiele angehen will komplett abgeschottet werden. Das heißt kurzfristiges Trainingslager, von morgens bis abends theoretisches wie praktisches Training und Fans wie Medien vom Geißbockheim fernhalten. Hier muss jetzt zusammengerückt werden und es darf keine Meinung oder Stimmung von außerhalb mehr die Mannschaft beeinflussen. Zudem habe ich es auch satt, weiterhin Durchhalteparolen von der Mannschaft zu hören. Es zählen ab jetzt allein die Taten, nichts weiter!

Denn so banal es klingt, der 1. FC Köln ist weiterhin in bester Ausgangslage den Klassenerhalt noch aus eigener Kraft zu schaffen. Angesichts der letzten Spiele ein fast schon lächerlicher Aspekt, aber es bleibt eine Tatsache!

Allerdings hat sich der 1. FC Köln diesen Abstiegsdruck auch selbst auferlegt. Nur eines der vergangenen Spiele hätte gewonnen werden müssen und man wäre mit 38 Punkten so gut wie durch. Man darf gespannt sein wie nun die Reißleine gezogen wird. Bleibt es allerdings dabei taumelt der FC von Spiel zu Spiel der 2. Bundesliga entgegen.

Nur noch ein einziger lucky punch, die Hoffnung stirbt weiterhin zuletzt!

In diesem Sinne
FC-blog

Gleich im Forum mitdiskutieren!



zurück
Info Bundesliga
Spielpaarung

Info Werbung
Werbung

Info Mann des Spiels
Mann des Spiels

Aufstellung
Spieler
Trenner
Spieler
Spieler
Spieler
Spieler
Trenner
Spieler
Spieler
Trenner
Spieler
Spieler
Spieler
Trenner
Spieler"
Trenner
ab 64. Minute für Clemens: Spieler
ab 64. Minute für Lanig: Spieler
ab 78. Minute für Yabo: Spieler
Trenner
Benotungssystem

Link twitter Link RSS-Feed Link facebook

Info Bundesliga
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011

Info Bundesliga
Saison 2010/2011

Info Zitate Zitatsammlung

Info Spielplan
Saison 2010/2011


Auflösung optimiert für 1024x768 Pixel