Logo
Link Startseite Link 1. FC Köln Link Fanblog Link Forum Platzhalter Link Impressum
Stadion Lautern Kampf und Leidenschaft gegen Resignation
Vorbericht | Kaiserslautern : 1. FC Köln

02.02.2012 20:00

Während alle Mannschaften zum Einsatz rücken, müssen wir mal wieder zugucken und können erst mit dem letzten Spiel des Spieltages in die Tabelle eingreifen. Noch mehr Druck oder beste Voraussetzungen? Ein Sieg in Kaiserslautern ist schon was her, der Druck ist da. Wer aber fest mit Punkten gegen Schalke gerechnet hatte, war ein wenig zu optimistisch. Immerhin sind die Knappen in dieser Saison verdammt gut drauf.

Aber man kann auch Situationen zerreden, zerfleischen und hinterher die ausgespuckte Stimmung bedauern - wie es die Presse ganz gerne mal macht. Ich habe da keinen Bock drauf.

Natürlich ist die Situation weiterhin angespannt, aber was sollte man auch erwarten? Wir schwimmen weiterhin nicht im Geld, wollten einen Bombentransfer, Geld leihen von externen Quellen (die dafür beim Weiterverkauf eine schönen Teil der Summe erhalten) wollen wir auch nicht. Was wollen wir dann? Träumen ist erlaubt, aber bitte stets mit dem nahen Griff zur Realität. Denkt denn keiner, Finke hätte auch gerne etwas mehr Qualität mit lockerem Budget gestemmt? Da kommt irgendwie keiner drauf. Als ob ihm die Sache einen Mordsspaß bringen würde.

Fakt ist: wir mussten weiterhin den Kader entschlacken. Und die Abgänge von Freis, Kialka, Makino und Ionita tun mir sportlich gesehen nun wirklich nicht weh. Mit Matuschyk ist die Situation eine andere, aber er wollte deutlich mehr Einsatzzeiten. Da er mich in den bisherigen Spielen in dieser Saison leider nicht überzeugen konnte kann man auch das abnicken. Dafür haben wir an berühmten Zugängen Tese, Przybylko, Aosman und Ishak. Von Ishak ist Solbakken bereits heute überzeugt. Und wenn Tese als Spieler gilt, dem Worten auch endlich Taten folgen, dürfte auch er noch zu Überzeugen wissen.

Die meisten Zugänge müssen ungefragt erst noch reifen. Die sofortige Unterstützung, wie selbst vom FC als Ziel ausgegeben, könnte nur Tese bieten. Man wird sehen. Aber wir wollten auch alle Transfers, die nicht nur an einem Trainer hängen und der nächste damit nichts anfangen kann und erneut den halben Kader ausgetauscht haben will. Der FC sollte die Marschrichtung vorgeben. Und nachdem Finke das Anforderungsprofil mit Solbakken abgestimmt hatte, musste er gemäß den finanziellen Spielraum nun mal handeln. So what the fuck? Wir können anscheinend momentan nicht anders.

Das Solbakken etwas mehr Erwartungen gehabt haben dürfte hoffe ich doch. Sonst würde ihm etwas Ehrgeiz fehlen. Aber ich denke auch, er weiß was Sache ist. Und: die Situation wird nicht so extrem sein wie es die Presse deutet. Denn sie relativiert ja wieder. Hatte der Boulevard nach der Verpflichtung von Tese getönt, Solbakken habe von dem Deal nichts gewusst, mussten sie ein paar Tage später einräumen, dass er bereits Freitags mit in die Vorstellungen eingebunden wurde.

Hier liegt mir der Fokus wieder zu deutlich nicht am Kern der eigentlichen Sache. Denn die Themen sind für die Spieler großartige Alibis, erneut nicht an die maximale Schmerzgrenze im Spiel zu gehen und sich alles abzuverlangen. Dabei müssen meiner Meinung nach die in der Pflicht stehen, die Woche für Woche auf dem Platz stehen. Sie sind alles was wir haben. Und es kann nicht an Soldo, Schaefer und Solbakken gelegen haben und liegen, dass wir immer wieder in enorme Totaleinbrüche nach Rückständen verfallen. So klar wie das Amen in der Kirche und der Tanz zu jeder Musik in Bollywoodfilmen. Hier ist endlich der Charakter gefragt, den jeder Kreisligaspieler vorzeigen kann. Können ist hier zweitrangig. Das ist doch der Punkt!

Was können wir also vom Auswärtsspiel in Lautern erwarten? Schlichtweg alles. Kaiserslautern ist nun wirklich keine Übermannschaft, aber sie ist uns im Kratzen und Beißen um einiges voraus. So erwarte ich, mal wieder, eine Leistungssteigerung der Startelf. Angefangen bei Rensing, der den Abschlag gerne mal zum Mann bringen kann, über Geromel, der als Chef in der Abwehr auch ruhig so auftreten darf und seine Abwehr stets im Griff hat. Auch davor dürfen Riether und Co nicht nur Löcher stopfen sondern die wichtigen Dreh- und Angelpunkte darstellen. Und ich will vor dem Spiel keine Versprechungen hören. Viel versprechen und hinterher nur analysieren kennen wir ja nun schon zu Genüge.

Es gilt am Betzenberg zu bestehen. Noch stehen wir punktgleich oder besser mit sechs Mannschaften da. Es sind immer noch nur drei Punkte auf den 8. Platz. Aber das ist halt Köln. Ein Sieg gegen Schalke und alles wäre perfekt. Eine Niederlage kam und die Welt droht unterzugehen. Mir kenne uns - mir helfe uns. Es wird Zeit, dass der zweite Teil des Zitats endlich eintritt!

In diesem Sinne
FC-blog

Gleich im Forum mitdiskutieren!



zurück
Info Bundesliga
Spielpaarung

Info Werbung
Werbung

Aufstellung
Spieler
Trenner
Spieler
Spieler
Spieler
Spieler
Trenner
Spieler
Spieler
Trenner
Spieler
Spieler
Spieler
Trenner
Spieler"

Link twitter Link RSS-Feed Link facebook

Info Zitate Zitatsammlung

Info Topscorer
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011

Info Spielplan
Saison 2010/2011

Info Spielplan
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011


Auflösung optimiert für 1024x768 Pixel