Logo
Link Startseite Link 1. FC Köln Link Fanblog Link Forum Platzhalter Link Impressum
Stadion Köln Pokalaus und Pokalrache - die Woche der Wahrheit
Vorbericht | 1. FC Köln : FC Augsburg

27.10.2011 20:40

Tja, Punkt eins der Agenda ist erledigt. Somit auch der Weg zu mehr Geld. Denn trotz guter Leistung im Vergleich zum Spiel gegen Dortmund war das erneut zu wenig. Mehreinnahmen adieu, Willkommen Kaderkrampf. Doch nun zum Spiel.

Abgesehen vom Ergebnis war ich eigentlich zufrieden mit der Leistung des FC. Sicher, zwei Fehler reichten aus um zu verlieren. Und Hoffenheim war mit ihrer durchgewechselten Elf auch keine Übermannschaft. Aber sie haben uns eins voraus: Alternativen auf der Bank, Konzept und Struktur. Da sind wir gerade noch am Anfang. Und angesichts unserer Verletzungsmisere sollte das Aus im Pokal nicht zu hoch bewertet werden, auch wenn es wirklich weh tut. Hoffenheim war schlagbar.

Was ich nicht verstehe ist, dass Solbakken lieber mit einem freien Platz auf der Bank zum Pokalfight anrückt, statt den Youngstern Buchtmann, Uth, Kialka oder sonst wem Hoffnungen zu machen. So hieß unsere einzige offensive Alternative auf der Bank Sebastian Freis, da mittlerweile auch Roshi verletzt ist. Nichts gegen Freis, aber das ist einfach zu wenig.

Wir kamen nach sehr kurzer Drangphase von 1899 gut ins Spiel und machten ein wichtiges, frühes Tor. Doch im Nachhinein waren wir in der ersten Halbzeit vielleicht nicht gierig genug auf das zweite Tor, auch wenn wir Hoffenheim weitestgehend im Griff hatten. Allerdings reichte ein Pass in den Rücken der Abwehr (wie auch gegen Dortmund geschehen) aus, und es stand 1:1. Es folgte ein dicker Patzer von Sereno und Musona stand allein vor Rensing und machte das Ding sicher.

Positiv zu erwähnen, dass sich der FC nach kurzer Schockphase wieder reinkämpfte. Das sah gegen Dortmund ja ganz anders aus. Doch hat der 1. FC Köln weiterhin die auffällige Schwäche, dass er es nicht schafft unter Druck das Spiel zu machen. Insbesondere dann wenn der Gegner tief steht und auf eigene Konter lauert. Das ist mir zu ideenlos, so gut und gefährlich unser eigenes Konterspiel auch ist. Das zweite Tor wollte dann nicht mehr fallen. Und die hohen, weiten Bälle nach vorne sollten sich langsam auch mal wieder reduzieren. Zu selten gewinnen wir dadurch den ersten Ball. Hat der FC den Mumm, die Situation spielerisch zu lösen, funktioniert das meistens auch. Wobei auch die Einwürfe durchaus noch verbesserungswürdig sind.

So komme ich zum nächsten Spiel, im welchen schon wieder Pokalerinnerungen wach werden. FC Augsburg, da war doch noch was. Flogen 2010 nicht Chihi mit glatt Rot und Podolski wie Petit mit Gelb-Rot vom Platz? Oh, was für eine Schmach das doch war. Und dabei hat Augsburg im Moment einen kleinen Lauf. Im Pokal schmissen sie Red Bull "RasenBall" Leipzig raus, in der Liga erreichten sie zuletzt gegen Bremen ein Remis und stehen mit aktuell acht Punkten nicht zu weit weg vom rettenden Ufer. Augsburg ist eine kämpferische Mannschaft und es fallen meist wenig Tore, egal auf welcher Seite. Trainer Solbakken betonte, wie wichtig dieses Spiel für den 1. FC Köln ist. Denn mit 13 Punkten aus zehn Spielen stehen wir, mit all den Ausfällen und Verletzungen, besser da als viele Pessimisten zu Anfang der Saison dachten. Die Träumer von besseren Zeiten einmal außen vor, wird sind nun mal nur trauriges Mittelmaß in der Liga und der Bereich ist hart umkämpft. Noch mal zur Erinnerung: letzte Saison waren es nach zehn Spielen gerade mal acht Punkte.

Von daher bin ich weiterhin überzeugt, dass der 1. FC Köln mit Solbakken, Finke, Leki und Horstmann den richtigen Weg eingeschlagen hat. Doch brauchen diese Veränderungen meist mehr Zeit als verfügbar ist. Dann noch die Verletzungen dieser Saison und der Eindruck könnte verheerend sein.

Nachdem im strukturellen und personellen Bereich nun einiges passiert ist, ist für mich das wichtigste am Herz der Mannschaft zu arbeiten. Damit meine ich noch nicht mal personelle Veränderungen, sondern die Kraft der Psyche. Seit Jahren kämpft der FC mit Schwankungen innerhalb der abgerufenen Leistung. Das konnte Daum, Soldo, Schaefer und auch Solbakken bisher nicht abstellen. Warum das so ist, fragt mich was Leichteres… Fest steht, lange könnnen wir uns die psychische Achterbahn nicht mehr erlauben. Und angesichts der Tatsache, dass das Spiel gegen Augsburg in die Kategorie Pflichtsieg fällt, erwarte ich tausendprozentigen Einsatz! Wobei, ich nehme meine Erwartungen lieber zurück und hoffe lieber. Schlägt einem dann nicht ganz so ins Gesicht, falls es doch wieder anders kommt.

In diesem Sinne
FC-blog

Gleich im Forum mitdiskutieren!



zurück
Info Bundesliga
Spielpaarung

Info Werbung
Werbung

Aufstellung
Spieler
Trenner
Spieler
Spieler
Spieler
Spieler
Trenner
Spieler
Spieler
Spieler
Spieler
Trenner
Spieler
Spieler"

Link twitter Link RSS-Feed Link facebook

Info Zitate Zitatsammlung

Info Topscorer
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011

Info Spielplan
Saison 2010/2011

Info Spielplan
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011


Auflösung optimiert für 1024x768 Pixel