Logo
Link Startseite Link 1. FC Köln Link Fanblog Link Forum Platzhalter Link Impressum
Olympia Stadion Berlin Erste Früchte nach harter Arbeit - Berlin wir kommen
Vorbericht | Hertha BSC Berlin : 1. FC Köln

29.09.2011 18:30

Zwei Spiele, zwei Siege, sechs wichtige Punkte. Es kann ja so einfach sein. Ist es aber nicht. Doch die zwei überzeugenden Siege kommen nicht von alleine, dazu war monatelange, harte Arbeit nötig. Das wird schnell mal gerne vergessen.

Denn momentan lacht das kölsche Herz. Und so passiert es schnell, dass dahingesagte Sprüche wie "Warum nicht gleich so?" die harte Arbeit im täglichen Training schmälern. Da ich nur ungern mit in die "Himmelhochjauchzerei" einsteige, wollte ich diesen Punkt nicht unerwähnt lassen. Denn es ist noch lange nicht alles wieder in Lot.

Doch tut es gut zu wissen, dass die harte Arbeit der Macher Horstmann, Finke, Leki und Solbakken langsam erste Früchte trägt. Damit angefangen hat es meiner Meinung nach im Winter der vergangenen Saison. Und die Planung wie Ruhe im Verein hat Solbakken genügend Zeit verschafft sich auch gegen, zu Anfangs deutliche, kritische Stimmen durchzusetzen und seinem System wie Arbeit zu vertrauen. Daran sollte man sich in der nächsten Schwächenphase einmal erinnern. Mann vergisst so schnell. Denn für die Perfektion seiner Vorstellungen sollte man mindestens eine Saison einplanen. Doch ist der erste Schritt gemacht.

Denn neben dem taktischen Fachwissen kristallisiert sich immer mehr heraus, dass Solbakken auch charakterlich absolut Top ist und sich die Mannschaft mit Leidenschaft und Willen für seine Ziele verausgabt. Beste Beispiele sind der ehemalige Notnagel McKenna, die Taktikzentrale Geromel, Jajalo und Riether sowie ein Stürmer mit dem Format eines Lukas Podolski. Noch sollte man Solbakkens Lob, dass Podolski der vielleicht beste Spieler der Bundesliga sei, nicht allzu sehr gewichten. Aber es sind Vorschusslorbeeren mit Kalkül, die Podolski weiterhin alles abverlangen sollen. Schafft er das, können sich kommende Gegner schon mal warm machen. Seine gute Leistung muss man aber auch mit der Tatsache erklären, dass alle Spieler in der Mannschaft an einem Strang ziehen und für einander da sind. Hier sind die Leistungen von Andrezinho und McKenna absolut herausragend, deren Einsatz zwischen Bank und Startelf wankelt, aber in den letzten Spielen auf den Punkt ihre Leistung bringen, sollten sie gefordert sein. Zugegeben sah das bei Andrezinho zu Beginn der Saison nicht ganz so aus, aber zu dem Zeitpunkt hatte fast jeder Spieler noch taktische Defizite vorzuweisen.

Mir ist es immer noch beinahe unerklärlich wie der Ausfall von Pedro Geromel, was hatte ich geahnt und gezittert, so kompensiert wurde, dass sich sein Fehlen absolut nicht bemerkbar machte. Anscheinend haben wir mittlerweile nicht nur jede Position doppelt besetzt, sonder fast gleichwertigen Ersatz. Ich muss mal wieder auf den Teppich kommen. Denn die Saison ist noch lang und der nächste Rückschlag kommt bestimmt. Keine Sorge, ich kann es ganz realistisch einschätzen. Ich erfreue mich einfach jeden Tag an der Tabelle, gucke auf Leverkusen und warte auf den Tag, wann sie uns wieder überholen werden. Ehrlich gesagt wird das wohl nicht allzu lange dauern. Egal!

Das Pech, welches die nun verstandene Taktik mit sich bringt, ist dass auch der Gegner unser Spiel nun kennt und sich drauf einstellen wird. Trainer Markus Babbel ließ ausrichten, dass er schon eine Idee habe wie er uns nerven kann. Und dem Spielverlauf von Berlin nach, ist ihnen das durchaus zuzutrauen. Denn der Aufsteiger steht mit nur einem Zähler weniger wie wir ganz passabel da und hofft, die zwei Ausfälle der Spieler Ramos und Lell (je Gelbrot gesperrt) kompensieren zu können. Ich nicht. Mal sehen, wer am Ende des Spiels der lachende Sieger ist.

Zu erwähnen wäre noch der FC-LIVE-TWEET am vergangenen Dienstag mit Claus Horstmann als Antwortgeber. Auch wenn nicht allzu viele Neuigkeiten dabei rumgekommen sind, war es eine interessante Sache. Immerhin gab er ein paar Eindrücke preis, unter anderem dass er die nicht stattgefundene Verabschiedung von Fabrice Ehret bedauert, Sanou definitiv keinen Vertrag mehr beim 1. FC Köln hat und mit Mato Jajalo um erstaunliche vier Jahre verlängert wurde. Das war mir wirklich neu und ist schön zu wissen.

Jedenfalls gehe ich ganz entspannt in das kommende Spiel. Das kleine Punktepolster ist vorerst angenehm. Zwar wären drei Siege in Folge eine perfekte Leistungssteigerung, aber mit einem gut erkämpften Punkt und einer Wiederholung der guten, taktischen Einstellung wäre ich vorerst doch zufrieden. Immerhin hat Solbakken endlich einmal das Glück, sich an dem Motto "never change a winning team" zu orientieren. Denn noch sind keine weiteren Ausfälle zu beklagen. Im Gegenteil, heute ist Petit nach langer Verletzungspause wieder ins Aufbautraining eingestiegen. Es geht voran.

In diesem Sinne
FC-blog

Gleich im Forum mitdiskutieren!



zurück
Info Bundesliga
Spielpaarung

Info Werbung
Werbung

Aufstellung
Spieler
Trenner
Spieler
Spieler
Spieler
Spieler
Trenner
Spieler
Spieler
Spieler
Spieler
Trenner
Spieler
Spieler"

Link twitter Link RSS-Feed Link facebook

Info Zitate Zitatsammlung

Info Topscorer
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011

Info Spielplan
Saison 2010/2011

Info Spielplan
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011


Auflösung optimiert für 1024x768 Pixel