Logo
Link Startseite Link 1. FC Köln Link Fanblog Link Forum Platzhalter Link Impressum
Schiri Gerüchte, Spielchen und Pfeif(en)entscheidungen
12. Spieltag | Werder Bremen 3:2 1. FC Köln

06.11.2011 18:20

Transfergespinste, Machtspielchen der Vereinspolitik und verpfiffen worden in Bremen, in dieser Woche kam einiges zusammen. Da mir momentan die Zeit für einen Vorbericht fehlt gibt es hier den ersten Wochenbericht.

Podolski ist begehrt, das steht fest. Und diese Saison läuft bisher bestens für ihn. Neun Tore und fünf Vorlagen in 13 Pflichtspielen ist mehr als ordentlich, quasi unsere Lebensversicherung. Eines wird aber immer gern vergessen, ein Leader ist und bleibt er leider nicht. Zu schnell lässt er weiterhin den Kopf hängen, zu oft gibt es noch abwertende Gesten Richtung der Mitspieler wenn es mal nicht so läuft. Ich glaube auch nicht, dass Podolski das noch einmal wird. Aber das sollte nicht der Maßstab sein. Eigentlich hat Podolski den Titel von Thomas Hitzlsberger verdient und sollte seine linke Klebe "the hammer" nennen dürfen. Das macht ihn aus, das macht ihn für uns eigentlich unbezahlbar.

Doch ab welcher Höhe eines Angebots muss sich der Verein zwingend über einen Verkauf Gedanken machen? Jenseits der 20 oder gar 30 Millionen? Was ist realistisch, was ist verkraftbar? Denn erstmal muss ein gleichwertiger Ersatz her. Und Einkäufe müssen weiterhin getätigt werden. Viele vergessen angesichts der langwierigen Verletzung von Novakovic momentan gerne, dass ohne Finkes Last-Minute-Einkäufe von Jemal und Sereno unsere Abwehr seit Pezzonis, McKenna und Geromels Verletzungen verheerend besetzt wäre. Oder eher gar nicht. Diese Leihen waren enorm wichtig für unsere Defensive, das Risiko in der Offensive vorerst so besetzt zu bleiben musste man eingehen. Nun folgt die Winterpause und die nächste Baustelle von Ex-Meier muss mit großer Not geflickt werden.

Nominell haben wir zurzeit Ionita, Freis und Uth zur Hand. Leider scheint Solbakken, dem ich in dieser Einschätzung durchaus vertraue, nur Freis als Alternative für die Bank anzusehen. Und das ist zu wenig. Nicht zuletzt auch deswegen, da sich Solbakken bereits in McKenna ein wenig getäuscht hatte. Uth eine Chance zu geben ist angesichts der "Not am Mann" kein Beinbruch. Es könnte nur positives Feedback geben. Den Ersatz brauchen wir weiterhin. Aber es geht auch um viel für den 1. FC Köln und große Zeit für Experimente haben wir eigentlich nicht.

Die Frage wird sein, wie hoch der voraussichtliche Gewinn dieser Saison sein wird, wie viel Geld kann man mit einer Verlängerung bei Podolski in die Hand nehmen um die Mannschaft zu verstärken, und ist überhaupt bezahlbarer wie qualitativer Ersatz auf dem Markt? Zudem muss auch ein Vorgriff auf die nächste Saison beachtet werden. Den die Ausleihe von Jemal macht sich vollends bezahlt. Die Option der Verlängerung kostet zwei Millionen. Im Gegensatz zur Option von Sereno (jenseits der fünf Millionen), wäre hier wirklich angeraten Jemal länger an den Verein zu binden.

Man sieht, es bleibt ein Tanz auf der Rasierklinge und das Team Finke, Leki und Horstmann kann unmöglich alles perfekt unter Dach und Fach bringen. Bisher gefällt mir jedoch die Richtung.

Weiteres Indiz für die gute Arbeit war die Meldung vom Express unter der Woche, dass Erima neuer Ausrüster ab der Saison 2012/2013 wäre. Zwar wurde die Meldung nur vom Kölner Stadtanzeiger dementiert, nicht von Express, zeigt aber das es mit der Klüngelei beim FC hoffentlich bald ein Ende hat. Es darf nur noch wirtschaftlich gedacht werden, Platz und Geld für Freundschaftsdienste haben wir nicht. Das kann die kommende Wahl des Verwaltungsrates und der neu eingeführten Mitgliedersitze nicht gerade von sich behaupten.

Ich habe zugegeben sehr wenig für Vereinspolitik übrig, bin Nicht-Mitglied vom FC und habe keine Lust mich mit der Vereinsführung auseinander zu setzen. Von daher gehe ich in diesem Blog auch sehr wenig darauf ein. Ich für mich kann nur feststellen, dass ich mit Vereinspräsident Wolfgang Overath weiterhin nicht einverstanden bin. Zwar hat er sich seit der Nichtentlastung enorm zurück genommen und endlich mal die richtigen Kompetenzen im Verein machen lassen, aber wenn ich lese wer nun zur Wahl steht, wie er sich dem Anschein nach mit aller Macht weiterhin am Stuhl festklammern will und immer noch für jede Transaktion ein Vetorecht hat, kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Das soll es auch von mir dazu gewesen sein. Kommen wir zum Spiel.

Ich fass mich kurz, da mir das Spiel immer noch an die Nerven geht. Nach einer starken ersten Halbzeit, in dem sich Podolski und Clemens wunderbare Tore aufgelegt haben, das ganze Team stark stand und Schaaf somit gezwungen war, bereits in der 37.(!) Minute einen Doppelwechsel zu vollziehen, kam in der zweiten Hälfte alles ganz anders.

Nach einem Billardtor von Pizarro in der 49. Minute, welches einfach ärgerlich aber nicht immer vermeidbar ist, begann Schiedsrichter Weinert hart ins Spielgeschehen einzugreifen. Bereits in der 1. Halbzeit übersah er in der 39. Minute einen möglichen Foulelfmeter für den FC nach einem gefährlichen Freistoß von Podolski. Kann passieren. Aber wenn die kurze Berührung von Sereno für einen Elfmeter und einer roten Karte ausreicht verstehe ich die Welt nicht mehr. Insbesondere dann, wenn nur Sekunden vorher auf der anderen Seite Naldo wie in bester Torwartmanier in den Ball von Clemens wirft und dieses unübersehbare Handspiel im Strafraum nicht geahndet wird. Anstatt 3:1 für Köln steht es somit 2:2 und wir stehen mit einem Mann weniger da.

Solbakken sah sichere Punkte wegschwimmen und sicherte die Defensive mit Geromel, Pezzoni und Matuschyk ab. Sechs Minuten nach der Einwechslung von Matuschyk ging Jemal zu Boden. Nachdem er mit der Trage vom Platz getragen versuchter er es zwar noch einmal, aber Solbakken zeigte wild gestikulierend an der Seitenlinie, dass es keinen Sinn mehr machte. So spielten wir ab der 77. Minute gar nur zu neunt gegen elf anstürmende Bremer. Entlastungsangriffe für den FC gab es nun gar keine mehr, denn auch Eichner humpelte nur noch auf der linken Seite.

So finde ich persönlich es tragisch, dass gerade er in der 86. Minute den berühmten Schritt zu spät kam und Pizarro mustergültig das 3:2 doch noch perfekt machte. So bitter…

Schönste Spielszene:

Das wirklich komplett ratlose Stadion als Weiner in der 53. Minute pfiff und auf den Elfmeterpunkt zeigte. Und dann auch noch Rot gegen Sereno. Ich bin immer noch sprachlos. Als ob unser Kader schon nicht genug gebeutelt wäre.

Spielfazit:

Wenn jeder Spieler kompromisslos nach Taktik spielt und alle zusammen spielen, ist weiterhin vieles möglich. Wer hätte das zu Saisonbeginn schon gedacht? Ich kann mich aber nicht erinnern, jemals so sauer auf einen Schiedsrichter gewesen zu sein. Solbakken Statements nach dem Spiel waren Balsam auf meinen Wunden. Wenigstens einer, der sich wehrt!

Im Gegensatz zum vergangenen Spiel gegen Nürnberg, wo Weiner auch die ein oder andere Kuriosität gepfiffen hatte, wurde hier massiv in den Spielverlauf eingegriffen, wie ich es gefühlt noch nicht erlebt hab. Der Punkt gegen Bremen wäre mehr als verdient gewesen und ich fühle mich betrogen! Weinert hat für mich kein Spiel gegen mit FC-Beteiligung mehr zu pfeifen. Ich war jetzt zu faul und zu enttäuscht ordentlich zu recherchieren, ob die gefundene These aus dem Netz stimmt:

"Weiner hat in den letzten 7 Spielen mit FC-Beteiligung 6 Elfmeter gegen und 0 für den 1. FC Köln gegeben." Dazu noch die roten Karten. An den Haaren herbei gezogen wird diese These nicht sein.

Ich habe jetzt aber auch keine Lust, wegen der vom DFB unantastbaren "Tatsachenentscheidungen" die ganze Woche Frust zu schieben. Wir haben ein gutes Spiel geliefert. Sollte in Zukunft jedes Auswärtsspiel so angegangen werden, sind wir einen guten Schritt weiter. Nicht zu vergessen, unter welchen Verletzungspech wir diese Saison zu leiden haben. Seit dem 1. Spieltag sind bisher kurz oder länger Rensing, McKenna, Brecko, Geromel, Andrezinho, Sereno, Jemal, Petit, Pezzoni, Novakovic, Chihi, Roshi, Freis, Ionita und Podolski ausgefallen. Ein starkes Stück.

Und trotzdem konnte Solbakken seine Philosophie bisher so umsetzen, dass aus 12 Spielen ganze 16 Punkte geholt werden konnten. Das verdient meine Anerkennung! Ich bin weiterhin optimistisch, dass diese Saison die beste seit dem letzten Wiederaufstieg werden wird. Mal sehen, wie dann gegen Mainz umgestellt werden muss.

In diesem Sinne
FC-blog

Gleich im Forum mitdiskutieren!



zurück
Info Bundesliga
Spielpaarung

Info Werbung
Werbung

Info Mann des Spiels
Mann des Spiels

Aufstellung
Spieler
Trenner
Spieler
Spieler
Spieler
Spieler
Trenner
Spieler
Spieler
Spieler
Spieler
Trenner
Spieler
Spieler
Trenner
ab 55. Minute für Clemens: Spieler
ab 67. Minute für Jajalo: Spieler
ab 71. Minute für Peszko: Spieler
Trenner
Benotungssystem

Link twitter Link RSS-Feed Link facebook

Info Topscorer
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011

Info Bundesliga
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011

Info Zitate Zitatsammlung

Info Spielplan
Saison 2010/2011


Auflösung optimiert für 1024x768 Pixel