Logo
Link Startseite Link 1. FC Köln Link Fanblog Link Forum Platzhalter Link Impressum
Karneval Karneval in Kölle - nur auf dem Platz fehlt die Stimmung
22. Spieltag | 1. FC Nürnberg 2:1 1. FC Köln

20.02.2012 19:10

Alaaf zesamme! Konrad Adenauer hat einmal gesagt: "Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern." Wie gerne würde ich diese Aussage für das Spiel gegen Nürnberg geltend machen. Leider ist das nicht so einfach. Und das Leiden war groß.

Brecko kam für den verletzten Jemal wieder ins Spiel, ansonsten stand die gleiche Elf wie gegen Hamburg auf dem Platz - nur in leicht veränderter Form. So spielte Riether im rechten Mittelfeld, Peszko als hängende Spitze während Jajalo neben Lanig die Doppelsechs mimte. An der Leistung des 1. FC Köln änderte sich dabei jedoch nichts.

Gerade die erste Halbzeit war offensiv total für die Tonne. Lange Bälle auf Novakovic, schneller Ballverlust im Mittelfeld, mehr gab es nicht zu sehen. Solbakken kann man nicht widersprechen, dass die Mannschaft hier fast schon nackte Angst zeigte. Es herrschte null Selbstvertrauen in der Mannschaft. Gegenseitige Motivation war ebenfalls nicht zu erkennen. Da verliere auch ich die Lust, mich näher mit dem Geschehen zu beschäftigen.

Ich hätte wohl lieber Fußball Fußball sein lassen und mich dem Karnevalsfeiern anschließen sollen. Das habe ich immerhin gestern nachgeholt. Höhepunkt der Halbzeit war ein Mordsschuss von Esswein an der Strafraumgrenze, der die Führung für Nürnberg bedeutete. Und hier könnte ich sogar sagen, dass im Getümmel nach einem Eckball so ein Tor immer fallen kann. So etwas passiert. Aber auch nach dem Tor kam null Reaktion vom FC. Im Gegenteil, es brannte noch öfters im eigenen Strafraum.

Kurz vor der Pause musste dann auch noch Sereno verletzt Platz machen für Christian Eichner. Und auch nach der Pause kam wenig vom FC. Zwar ließ Solbakken die Spieler ein wenig rotieren (Clemens RM, Peszko LM, Jajalo HS, Riether DM), aber allein in den ersten vier Minuten nach Wideranpfiff spielte der FC drei lange wie hohe Bälle Richtung Linksaußen. Ging es nicht noch kreativer?

Natürlich können solche Bälle im richtigen Moment für große Gefahr sorgen. Aber als einziges Mittel sind solche "Pässe" ein leichtes für die gegnerische Abwehr. Bis zur Einwechslung von Roshi blieb es harte Kost, denn Nürnberg hatte noch einige gute Chancen. Bezeichnend, dass nur zwei Minuten nach der Einwechslung von Roshi das Tor fiel. Clemens schickte aus dem Zentrum Roshi in den Strafraum, dieser spielte den Ball flach an den zweiten Pfosten und Novakovic war mit dem Schlappen er dran als Keeper und Abwehr zusammen. Simpel und der Ausgleich.

Der FC wachte nun ein wenig auf und war mit Jajalo, Clemens, Roshi und Novakovic in der Offensive deutlich agiler. Zählbares kam aber wenig bei rum. Einzig Jajalo hatte nach einer guten Ablage von Novakovic die Führung auf dem Fuß, wurde aber vom gegnerischen Torwart vereitelt. So kam was kommen musste, Nürnberg machte mit Hilfe des Pfostens in der 85. Minute den Sack zu und siegte am Ende verdient.

Schönste Spielszene:

Das Pfund von Esswein zur Führung. Auch wenn es schmerzt, ein klasse Tor.

Spielfazit:

Ich hatte nicht viel erwartet, aber doch erhofft. Leider wurde ich nicht belohnt. Nürnberg wie auch Hamburg waren absolut schlagbar und wohl jede Mannschaft der oberen Tabellenhälfte hätte statt unser gepunktet. Nun sind auch noch Brecko und Peszko mit gelb gesperrt. Sereno hat zwar nicht die befürchtete Aduktorenverletzung, muss dennoch ein paar Tage pausieren. Ob es für Leverkusen reicht? Auch ein Einsatz von Podolski ist im Moment weiterhin fraglich. Selbst Pezzoni, dem über Karneval von einem Vollidioten die Nase gebrochen wurde, könnte ausfallen. Wer bleibt dann defensiv noch?

Eichner, McKenna, Geromel und Riether wäre der Abwehrriegel, wenn man keinem Jungspund den Einsatz zutrauen würde. Mehr haben wir nicht. Und keiner sollte Punkt(e) gegen Leverkusen erwarten. So bleiben wir schön nah am Abgrund des Tabellenkellers kleben. Dabei hat der Spieltag noch nicht mal gegen uns gespielt. Die Tabelle hätte auch noch ganz anders aussehen können.

Ich weiß momentan nicht wirklich weiter. Eine vorzeitige Trainerentlassung steht für mich eigentlich nicht zur Debatte. Es muss Kontinuität her beim FC. Von daher kann ich nur darauf hoffen, dass die Mannschaft endlich anfängt an sich zu glauben, egal wie der aktuelle Spielstand auch ist. Die nötige Klasse zum Klassenerhalt haben wir - wenn endlich jeder Spieler 110 % Leistung abruft.

In diesem Sinne
FC-blog

Gleich im Forum mitdiskutieren!



zurück
Info Bundesliga
Spielpaarung

Info Werbung
Werbung

Info Mann des Spiels
Mann des Spiels

Aufstellung
Spieler
Trenner
Spieler
Spieler
Spieler
Spieler
Trenner
Spieler
Spieler
Spieler
Spieler
Trenner
Spieler
Spieler
Trenner
ab 37. Minute für Sereno (verletzt): Spieler
ab 64. Minute für Peszko: Spieler
ab 87. Minute für Lanig: Spieler
Trenner
Benotungssystem

Link twitter Link RSS-Feed Link facebook

Info Topscorer
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011

Info Bundesliga
Saison 2010/2011
Saison 2010/2011

Info Zitate Zitatsammlung

Info Spielplan
Saison 2010/2011


Auflösung optimiert für 1024x768 Pixel